Die Fachgruppe Notversorgung & Notinstandsetzung (FGr N)

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N) verfügt über spezielle Fähigkeiten im Bereich Notversorgung und Notinstandsetzung. Darüber hinaus stellt sie unterstützende Fähigkeiten für alle Teileinheiten des THW zur Verfügung. Sie übernimmt die Versorgung (Unterkunft, Betriebsstoffe, Verbrauchsgüter) anderer Einheiten bei längerfristigen Einsätzen und ermöglicht so autonomes Arbeiten. Besonders ist hier die Kraftstofflogistik mithilfe einer mobilen Tankstelle hervorzuheben. Weiterhin führt sie Instandsetzungen an Geräten und Fahrzeugen unter Einsatzbedingungen durch.

Mit ihrer Netzersatzanlage (NEA) 50kvA kann bei einem Stromausfall kritische Infrastruktur (KRITIS) versorgt werden. Gleichzeitig bietet der integrierte Lichtmast (LiMa) die Möglichkeit, auch weitläufige Einsatzstellen auszuleuchten. Durch mobile Stromerzeuger und LED-Flächenleuchten kann über lange Strecken ein sicheres Arbeiten in Dunkelheit gewährleistet werden. Ein Satz leistungsfähiger Tauchpumpen mit einer Förderleistung von 5000l/min ermöglicht die effektive Bekämpfung von Wasserschäden.

Mit ihrem Mehrzweckgerätewagen (MzGW) und einem multifunktionalen Anhänger erfüllt die FGr N weiterhin Aufgaben der Einsatzlogistik. Ein geländegängiger Gabelstapler unterstützt den Warenumschlag. Auch auf dem Wasser können kleinere Transporte mit Schlauchbooten durchgeführt werden.

Abgerundet wird das Gesamtpaket durch eine umfangreiche Werkzeugausrüstung, Pressluftatmer und Rettungsgerät.

Die FGr N ist somit ein wichtiger Baustein in komplexen Einsatzlagen und schafft die Voraussetzungen, um auch langwierige Einsätze zielgerichtet abzuarbeiten.

 

Aufgaben

Die FGr N übernimmt verschiedene Aufgaben wie Beleuchten, Transport von Waren zu Wasser und zu Land, Pumpen sowie die Notunterbringung und -versorgung und die Versorgung mit Kraftstoff. Zu den Aufgaben der FGr N gehören insgesamt:

  • das Beleuchten von Arbeits- und Einsatzstellen

  • das Durchführen von technischer Hilfe

  • Elektroarbeiten

  • Pumpenarbeiten
  • das Zerteilen von Holz
  • die Notunterbringung

  • die Notversorgung

  • das Transportieren von Gefahrgütern an Land

  • das Transportieren von Gütern an Land

  • das Transportieren von Personen an Land

  • das Arbeiten am Wasser

  • das Transportieren von Gütern auf dem Wasser

  • das Transportieren von Personen auf dem Wasser

  • der Transport von Containern

  • das Erkunden

  • das Ersthelfen

 

Personal

Die FGr. Notversorgung/Notinstandsetzung ist mit der Stärke 0/2/7//9 besetzt.

  • 1 Gruppenführer:in
  • 1 Truppführer:in
  • 5 Fachhelfer:innen (Atemschutzgeräteträger:in, Sanitätshelfer:in, Bediener:in Motorsäge, Maschinist:in Netzersatzanlage, Bootsführer:in manuelles Boot, Sprechfunker:in)
  • 2 Kraftfahrer:innen BE / CE

 

Ausstattung

Als neu aufgestellte Fachgruppe kann die FGr N auf moderne Ausrüstung zurückgreifen. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über unsere Ausstattung. Durch Anklicken können Sie weiterführende Informationen erhalten.

Mehrzweckgerätewagen (MzGW)

Der Mehrzweckgerätewagen dient zur Beförderung der Einsatzkräfte und als Geräteträger der Ausstattung. Das Fahrzeug verfügt über 1+6 Sitzplätze und ist eine Kombination aus einem Kofferaufbau sowie einem Aufbau Plane/Spriegel mit Ladebordwand.

Netzersatzanlage 50 kVA mit Lichtmast (NEA 50 kVA LiMa)

Die Netzersatzanlage (NEA) versorgt elektrische Verbraucher und Geräte der verschiedenen Fachgruppen mit Strom. Mit dem integrierten Lichtmast kann schnell eine Einsatzstelle ausgeleuchtet werden. In Zusammenwirken mit der Fachgruppe Infrastruktur können temporäre Stromversorgungsnetze für Einsatzräume oder bei Ausfall von Infrastruktur eingerichtet und betrieben werden.

Multifunktionsanhänger

Beim Mutlifunktionsanhänger handelt es sich um einen äußerst flexibel einsetzbaren Anhänger, welcher zum Transport von Arbeitsgerät wie Gabelstaplern und Teleskopladern, Baumaschinen, Abrollbehältern, Wechselbrücken und ISO-Containern mit 10‘ und 20‘ Länge genutzt werden kann. Auch Baumaterial kann mithilfe von Rungen transportiert werden.

Kleines Boot

Zum Transport von Gütern und Personen auf dem Wasser nutzt die Fachgruppe N Schlauchboote. In unserem Ortsverband stehen uns hierfür die Boote der Fachgruppe Wassergefahren zur Verfügung. Diese werden von beiden Gruppen gemeinschaftlich genutzt.

Rollcontainer

Das Material der FGr N ist auf Rollcontainern verlastet. Dadurch ist das Material auch an großen Einsatzstellen mobil. Zu dieser Ausrüstung zählen u.a.:

  • Verkehrssicherungssatz
  • Elektroverteilersatz 32 A
  • Stromerzeuger 13 kVA
  • Persönliche Schutzausstattung gegen Absturz
  • Werkzeugsätze Holz, Metall, Gestein, Elektro
  • Bohr- und Aufbrechhammer
  • Motorkettensäge
  • Elektrotrennschleifer
  • Seilzuggerät
  • Hautschutz-/Hygienesatz
  • Flutlichtleuchtensatz
  • Tauchpumpen
  • Krankentransportausstattung
  • Multifunktionsleitern
  • Atemschutzgeräte
  • Camping-Toiletten
  • Stangenzelte
Gruppenführer

Kilian Walter

Truppführer

 Johannes Meyer

Fahrzeug