Berlin, 20.01.2024, von Kilian Walter

Wenn zwei Leute eine Reise tun… Die Zweite! - Neues Notstromaggregat für die FGr N

Die neue 50 kVA starke Netzersatzanlage mit Lichtmast steht zur Abfahrt bereit. (Foto: THW)

Wenn sich Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) auf eine lange Autofahrt begeben, kann dies viele Gründe haben: Einsätze, Übungen und Ausbildungen führen Helferinnen und Helfer teils weit weg von ihren Ortsverbänden… Moment, das kennen wir doch schon!

Und tatsächlich durften sich zwei Einsatzkräfte der Fachgruppe Notversorgung & Notinstandsetzung (FGr N) innerhalb von nur 7 Tagen gleich zweimal auf eine Überführungsfahrt begeben. Während in der vergangenen Woche ein neuer Multifunktionsanhänger abgeholt werden konnte, ging es dieses Wochenende zur Firma AVS Aggregatebau in die Nähe von Ulm. Dort stand eine Netzersatzanlage für unsere FGr N zur Abholung bereit.

Die Netzersatzanlage (NEA) 50 kVA mit Lichtmast (LiMa) ist für den Einsatz in der FGr N vorgesehen und dient zum Versorgung von Einsatzmitteln und Gerätschaften mit Strom. Dies können z.B. Spezialgerät wie die Kernbohrgeräte der Fachgruppe Schwere Bergung oder auch leistungsstarke Tauchpumpen zum Bekämpfen von Überflutungen sein. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine Notstromversorgung von Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sicherzustellen. Ein weiteres Merkmal ist der auf 8,7 Meter Höhe ausfahrbare Lichtmast des Stromerzeugers. Vier LED-Scheinwerfer leuchten auch große Einsatzstellen mühelos aus.


  • Die neue 50 kVA starke Netzersatzanlage mit Lichtmast steht zur Abfahrt bereit. (Foto: THW)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle (Foto: THW) für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: