18.11.2009
Beleuchtung zum Volkstrauertag am 14.11.2009

Wie in den Jahren zuvor, unterstützte das THW (OV Friedrichshain- Kreuzberg) auch in diesem Jahr die Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. bei ihrer Veranstaltung auf dem ehemaligen Garnisonfriedhof in der Lilienthalstraße. Gemeinsam mit den Powermoons (Technik des THW OV Reinickendorf) konnte bei einbrechender Dunkelheit der Friedhof ausgeleuchtet und mit den Vertretern von rund 30 Botschaften – von Argentinien bis zu den Vereinigten Staaten– gemeinsam mit den Repräsentanten zahlreicher Verbände und staatlicher Institutionen der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht werden.

Es ist ihr internationaler Charakter, der die Besonderheit dieser Veranstaltung ausmacht.

Anschließend legten die Delegationen Kränze an der Krypta nieder. Dazu zählten Berlins Wirtschaftssenator Harald Wolf, der Doyen der Militärattachés in Deutschland, Brigadegeneral Andreas Mempör, sowie General Wolfgang Schneiderhan, Generalinspekteur der Bundeswehr.

Fackelträger des Wachbataillons und das Stabsmusikkorps der Bundeswehr prägten den feierlichen Charakter der Veranstaltung. Wir bedankten uns für die Zusammenarbeit mit der Deutschen Kriegsgräberfürsorge e. V.

Text:
Fotos: Wolfgang Blunck

» Permanenter Link

Erstellt am Mi 18 Nov 2009 19:57:05 CET.
Veröffentlicht am So 22 Nov 2009 01:28:05 CET.
Letzte Aktualisierung am Mi 18 Nov 2009 21:00:18 CET.